Cannabis-Kekse, auch bekannt als "Esswaren", sind eine beliebte Art, Cannabis in Ländern zu konsumieren, in denen der Freizeit- und medizinische Konsum legal ist. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre eigenen Cannabis-Kekse auf einfache und köstliche Weise herstellen können.

Was sind Marihuana-Kekse?

Cannabiskekse sind Kekse, die in ihrer Zusammensetzung Cannabis enthalten. Das Cannabis wird durch die in der Rezeptur verwendete Butter oder das Öl aufgenommen, wodurch die Kekse psychoaktiv werden. Es ist wichtig zu beachten, dass es einige Zeit dauern kann, bis die Wirkung eintritt. Daher wird empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und zu warten, bevor man mehr konsumiert.

Erforderliche Zutaten

Für die Herstellung von Cannabis-Keksen benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 1 Tasse Cannabisbutter (Sie können sie nach unserem Rezept für Cannabisbutter herstellen)
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Tassen Schokoladenchips

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel die Cannabutter mit dem braunen Zucker mischen, bis sie gut vermischt ist.
  3. Die Eier und den Vanilleextrakt zu der vorherigen Mischung geben und so lange schlagen, bis sie gut eingearbeitet sind.
  4. In einer anderen Schüssel das Mehl, das Backpulver und das Salz vermischen. Diese Mischung zu der Butter-Ei-Mischung geben und gut verrühren.
  5. Die Schokoladenspäne zu der Mischung geben und erneut mischen.
  6. Die Masse löffelweise auf ein mit Pergamentpapier ausgelegtes Backblech geben, dabei genügend Abstand zwischen den einzelnen Keksen lassen.
  7. 10-12 Minuten backen, oder bis die Kekse an den Rändern goldbraun sind.
  8. Nehmen Sie das Blech aus dem Ofen und lassen Sie es einige Minuten abkühlen, bevor Sie die Kekse auf einem Gitterrost vollständig abkühlen lassen.

Und das war's! Ihre köstlichen Marihuana-Kekse sind fertig zum Verzehr.

Zusätzliche Hinweise

  • Wenn Du Deine Cannabis-Kekse stärker machen willst, kannst Du mehr Cannabis-Butter in das Rezept geben. Denk jedoch daran, dass es eine Weile dauern kann, bis die Wirkung einsetzt, also sei geduldig.
  • Sie können mit verschiedenen Arten von Schokoladenstückchen experimentieren, um Ihren Keksen eine andere Note zu verleihen. Sie können zum Beispiel weiße oder Vollmilchschokoladenstückchen verwenden.
  • Wenn Sie keine Cannabisbutter haben, können Sie sie nach unserem Rezept herstellen. Mischen Sie einfach Butter und Cannabis in einem Topf und kochen Sie sie bei niedriger Hitze für ein paar Stunden.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Es ist wichtig, daran zu denken, dass Marihuana-Kekse eine stärkere und länger anhaltende Wirkung haben können als das Rauchen von Cannabis. Es wird daher empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und zu warten, bevor man mehr konsumiert.
  • Fahren Sie nicht Auto und bedienen Sie keine schweren Maschinen, nachdem Sie Marihuana-Kekse konsumiert haben.
  • Bewahren Sie Kekse außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren auf.

Die Herstellung eigener Cannabis-Kekse kann eine lustige und köstliche Art sein, Cannabis zu konsumieren. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass die Wirkung von Keksen intensiver und länger anhaltend sein kann als das Rauchen von Cannabis. Daher ist es wichtig, mit niedrigen Dosen zu beginnen und zu warten, bevor man mehr konsumiert.

Genießen Sie Ihre Marihuana-Kekse verantwortungsvoll und immer im Rahmen des Gesetzes!

Häufig gestellte Fragen

Ist es in allen Ländern legal, Cannabiskekse herzustellen?

Nein, der Freizeit- und medizinische Gebrauch von Cannabis ist nicht in allen Ländern legal. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Gesetze Ihres Landes kennen, bevor Sie Ihre eigenen Marihuana-Kekse backen.

Kann ich Cannabisbutter mit jeder Art von Cannabis herstellen?

Ja, man kann Cannabisbutter mit jeder Art von Cannabis herstellen. Sie müssen jedoch sicherstellen, dass Sie die richtige Menge verwenden, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Kann ich Marihuana-Kekse einfrieren?

Ja, du kannst deine Cannabis-Kekse einfrieren, damit sie länger haltbar sind. Achte nur darauf, dass Du sie in einem luftdichten Behälter aufbewahrst.

Wie erkenne ich die richtige Dosis für mich?

Die angemessene Dosierung von Marihuana-Cookies ist von Person zu Person unterschiedlich. Es wird empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und zu warten, bevor man mehr konsumiert, um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden.

Kann ich für das Rezept Öl anstelle von Cannabisbutter verwenden?

Ja, Sie können Öl anstelle von Cannabisbutter in diesem Rezept verwenden. Bitte beachten Sie jedoch, dass der Geschmack und die Textur der Kekse unterschiedlich sein können.

Einen Kommentar hinterlassen

Bücher über zlibrary
de_DEDE