Marihuana-Cookies, auch bekannt als «Edibles», sind eine beliebte Art, Cannabis in Ländern zu konsumieren, in denen sein Freizeit- und medizinischer Gebrauch legal ist. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du ganz einfach und köstlich deine eigenen Marihuana-Cookies zubereiten kannst.

Was sind Marihuana-Cookies?

Marihuana-Cookies sind Kekse, die Cannabis in ihrer Zusammensetzung enthalten. Das Cannabis wird über die verwendete Butter oder das Öl in das Rezept integriert, was dazu führt, dass die Cookies psychoaktive Wirkungen haben. Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirkungen einige Zeit dauern können, daher wird empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und abzuwarten, bevor man mehr konsumiert.

Benötigte Zutaten

Um Marihuana-Cookies herzustellen, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 1 Tasse Cannabisbutter (du kannst sie nach unserem Rezept für Cannabisbutter zubereiten)
  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 2 Tassen Schokoladenstückchen

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Heize den Ofen auf 175°C vor.
  2. Vermische in einer großen Schüssel die Cannabisbutter und den braunen Zucker, bis sie gut vermischt sind.
  3. Füge die Eier und den Vanilleextrakt zur vorherigen Mischung hinzu und rühre sie gut unter.
  4. In einer anderen Schüssel vermische das Mehl, das Backpulver und das Salz. Füge diese Mischung zur Butter- und Eiermischung hinzu und vermische alles gut.
  5. Füge die Schokoladenstückchen zur Mischung hinzu und rühre erneut um.
  6. Lege Teelöffel des Teigs auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lasse genügend Platz zwischen den Cookies.
  7. Backe sie 10-12 Minuten lang oder bis die Cookies an den Rändern goldbraun sind.
  8. Nimm das Backblech aus dem Ofen und lasse es einige Minuten abkühlen, bevor du die Cookies auf ein Abkühlgitter transferierst, um sie vollständig abkühlen zu lassen.

Und fertig! Deine köstlichen Marihuana-Cookies sind bereit zum Verzehr.

Zusätzliche Tipps

  • Wenn du deine Marihuana-Cookies stärker machen möchtest, kannst du mehr Cannabisbutter zu dem Rezept hinzufügen. Denke jedoch daran, dass die Wirkungen einige Zeit brauchen können, also sei geduldig.
  • Du kannst mit verschiedenen Arten von Schokoladenstückchen experimentieren, um deinen Cookies eine andere Note zu verleihen. Zum Beispiel kannst du weiße oder Milchschokoladenstückchen verwenden.
  • Falls du keine Cannabisbutter hast, kannst du sie nach unserem Rezept herstellen. Mische einfach Butter und Cannabis in einem Topf und koche es einige Stunden lang bei niedriger Hitze.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Es ist wichtig zu beachten, dass Marihuana-Cookies stärkere und länger anhaltende Wirkungen haben können als das Rauchen von Cannabis. Daher wird empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und abzuwarten, bevor man mehr konsumiert.
  • Führe kein Fahrzeug oder schwere Maschinen nach dem Verzehr von Marihuana-Cookies.
  • Halte die Cookies außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren.

Das Herstellen deiner eigenen Marihuana-Cookies kann eine unterhaltsame und köstliche Art sein, Cannabis zu konsumieren. Denke jedoch daran, dass die Wirkungen der Cookies stärker und länger anhalten können als beim Rauchen von Cannabis. Beginne daher mit niedrigen Dosen und warte ab, bevor du mehr konsumierst.

Genieße deine Marihuana-Cookies verantwortungsbewusst und immer im Rahmen des Gesetzes!

Häufig gestellte Fragen

Ist es in allen Ländern legal, Marihuana-Cookies herzustellen?

Nein, der Freizeit- und medizinische Gebrauch von Cannabis ist nicht in allen Ländern legal. Stelle sicher, dass du die lokalen Gesetze kennst, bevor du deine eigenen Marihuana-Cookies herstellst.

Kann ich Cannabisbutter mit jeder Art von Cannabis herstellen?

Ja, du kannst Cannabisbutter mit jeder Art von Cannabis herstellen. Stelle jedoch sicher, dass du die richtige Menge verwendest, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Kann ich die Marihuana-Cookies einfrieren?

Ja, du kannst die Marihuana-Cookies einfrieren, um sie länger haltbar zu machen. Stelle sie einfach in einem luftdichten Behälter auf.

Wie kann ich die richtige Dosierung für mich bestimmen?

Die richtige Dosierung von Marihuana-Cookies variiert von Person zu Person. Es wird empfohlen, mit niedrigen Dosen zu beginnen und abzuwarten, bevor man mehr konsumiert, um unerwünschte Wirkungen zu vermeiden.

Kann ich anstelle von Cannabisbutter Öl in dem Rezept verwenden?

Ja, du kannst anstelle von Cannabisbutter Öl in dem Rezept verwenden. Beachte jedoch, dass Geschmack und Textur der Cookies unterschiedlich sein können.


Hoffe das hilft! Wenn du noch weitere Fragen hast, stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Deja un comentario

es_ESES